Sardinien – Costa Smeralda

Kurzinfo

Region:

Thyrrenisches Meer / Sardinien, Costa Smeralda, Maddalena-Archipel, Lavezzi-Inseln, Süden Korsikas

Aktivitäten:

Segeln

Leistungen:
  • Mitsegeltörn mit Skipper
  • Koje auf der Yacht
  • Segelanleitung
  • Reiseleitung
  • Seemeilenbestätigung
Teilnehmerzahl:

min. 6, max. 8

Dauer:

7 Tage (Sa – Sa)

Termine & Preise
  • 690,- €

Termine auf Anfrage!

Anreise:

Selbstanreise zum Ausgangshafen in Olbia/Sardinien
(weitere Infos in den Reiseunterlagen)

Veranstalter:

GOACTIVE TRAVEL

Das Segelrevier

Sardinien ist ein unvergleichlich attraktives und atemberaubend schönes Segelrevier, das sich die meiste Zeit des Jahres von seiner sonnigen Seite zeigt. Die Costa Smeralda ist ohne Zweifel eine der bezaubernsten Gegenden Sardiniens.

Wilde Macchia und weiße Granitfelsen mit unvorstellbaren Formen werden an traumhaften Stränden und zahllosen Buchten mit dem smaragdgrünen Meer vereint.
Mit unseren modernen Fahrtenyachten ersegeln wir Naturschönheiten, an denen sich das Auge nicht satt sehen kann. Die vielen vorgelagerten Inseln sind ideal zum Baden, Schnorcheln und Tauchen. Hier ist Segeln noch Lebensfreude pur!

Die Küsten Sardiniens im Osten und Norden und die Inselwelt zwischen Sardinien und dem Süden Korsikas bilden unser abwechslungsreiches Segelrevier. Mit dazu gehören die Costa Smeralda, der Maddalena-Archipel und die Lavezzi-Inseln.

Mit ihren wilden Felsformationen und bildschönen Stränden vermittelt diese Küste fast schon karibisches Flair. Der Maddalena-Archipel mit seiner zerklüfteten Küstenlandschaft und seinen verträumten Hafenstädtchen, die Ile Cavallo mit ihren herrlichen Buchten sowie die korsischen Inseln »Îles Lavezzi« weiter draußen in der »Straße von Bonifacio« dürfen in der Segeltörnplanung nicht fehlen.

Und natürlich Bonifacio selbst, dem spektakulärsten Naturhafen der Welt: Hier sind Architektur und Natur zu einem grandiosen Bühnenbild vereint. In diesem herrlichen Segelrevier lassen sich die Tagesetappen so gestalten, dass genügend Zeit für kleine Landgänge und Badeaufenthalte bleibt!

Der Törn

Segelerfahrung ist für unsere Urlaubstörns nicht unbedingt notwendig. Unser Skipper entdeckt mit Dir nicht nur die schönsten Küsten und einsamsten Buchten, sondern weist Dich auch in die Yachtführung ein.

Oft dauert es nicht lange, das auch Du die Yacht unter der Aufsicht des Skippers selbst segeln kannst. Auch für fortgeschrittene Segler hat unser Skipper noch so manchen Tipp parat.

Die genaue Törnroute wird unter Berücksichtigung der Interessen aller Teilnehmer, der Wetterbedingungen und anderer nautischer Notwendigkeiten sowie der Beratung durch den Skipper entschieden. – So ist es bei unseren Segeltörns üblich. Die Route variiert so, dass auch zwei Wochen an Bord sehr abwechslungsreich werden.

Zu Beginn des Törns wird die Bordkasse für alle laufenden Törnnebenkosten sowie für die Grundverpflegung an Bord eingerichtet und der Crewvertrag, welcher Leben und Verantwortlichkeiten an Bord regelt, unterschrieben.

Die Yachten

Unsere soliden Yachten (z.B. Bavaria 38 Cruiser oder Bavaria 44) sind navigatorisch und sicherheitsmäßig vollständig ausgerüstet. Sie sind bekannt für ihre hervorragenden Segeleigenschaften und werden von einem anerkannten Vercharterer gewartet. Die komplette Einrichtung sorgt für ein angenehmes Leben an Bord.

 

 

(Änderungen und Yachten von ähnlichem Typ vorbehalten)

Wind und Klima

In diesem Segelgebiet weht der Wind überwiegend aus westlichen Richtungen: Meist weht der relativ gemäßigte Libeccio aus Westsüdwest.

Der Mistral aus Nordwest kann recht stürmisch werden. Der Düseneffekt in der »Straße von Bonifacio« verstärkt den Wind um ein oder zwei Windstärken. Hinzu kommen regionale thermische Winde.

Wassertemperatur: Ø 22-25°C
Lufttemperatur: Ø 23-30°C

Sonstiges

Was bedeutet Kojencharter?

Kojencharter ist die beste Möglichkeit für alle, die das Segelleben kennenlernen möchten. Vorkenntnisse oder eigene Segelerfahrungen sind dafür nicht notwendig. Vielleicht hast Du aber auch bereits Segelerfahrung gesammelt, eine Segelausbildung gemacht und willst diese vertiefen? – Dann wird Dir der Skipper die Möglichkeit geben Dich selbst auszuprobieren und Dir helfen zukünftige Sicherheit zu erlangen. Die Crew kann den Verlauf des Törns mitgestalten und Ihre Wünsche werden, vorbehaltlich der Sicherheit und des Wetters Gehör finden. Bei einem solchen Törn trifft man auf Gleichgesinnte, kann neue nette Bekanntschaften schließen und hat einen erfahrenen Skipper an seiner Seite, der sich um alle nautischen Belange kümmert. Die Kabinen auf der Yacht sind meist mit verschiedenen aber sehr ähnlichen Kabinen ausgestattet. Die Kojen werden vom Skipper unter Berücksichtigung der Crewwünsche verteilt. Ganze Kabinen  können von Einzelpersonen, Paaren oder Familien gechartert werden. Gezahlt wird pro Person und Du musst Dich um nichts weiter kümmern.

Was bedeutet eigentlich Bordkasse?

In die Bordkasse zahlen alle Crewmitglieder (außer Skipper) einen gemeinsam festgelegten Betrag ein. Aus dieser Kasse werden während des Törns alle anfallenden gemeinsamen Kosten (z.B. Diesel, Hafengebühren, Kautionsversicherung, Transitlog, Kurtaxe, National- und Naturpark-Gebühren, Servicepack für die bereitgestellte Bettwäsche, Endreinigung, Gas, Marinaentgelt für die erste und letzte Hafennacht etc.) bestritten. Der Skipper wird nach altem Seemannsbrauch während des Törns von der Crew mit verpflegt.

Welche Aufgaben hat die Crew?

Jeder kann, wenn er will, beim Segeln mithelfen, auch einmal das Schiff steuern oder einfach nur die wunderschöne Natur und den Tag genießen. Darüber hinaus sind alle gemeinsam für das leibliche Wohl der Crew verantwortlich. Das bedeutet, dass jeder mal dran ist das Frühstück zu bereiten bzw. sich um das Abendessen zu kümmern. Meist kristallisieren sich schnell die Hobbyköche an Bord heraus und wer nicht soviel mit der Kochkunst am Hut hat, hält sich hier einfach zurück und wäscht ab. Beim An- und Ablegen legt in der Regel jeder nach seinen Fähigkeiten und nach Einweisung durch den Skipper mit Hand an. Das Boot ist während des Törns von den Crewmitgliedern sauber zu halten. Die Endreinigung übernimmt allerdings das Marina-Personal.

Skipper

Skipper Ola

Skipper Ola

Skipper Konrad

Skipper Konrad